Dienstag, 2. März 2010

Dieser Winter erfordert angemessene Verkehrsmittel!


Der kleine Bobfahrer, originally uploaded by flickr4u2.

Mittwoch, 25. Februar 2009

Im Prinzip sind wir alle Franken ;-)

Im 5. Jahrhundert kam das Gebiet des Herzogtums Alemannien zum Fränkischen Reich. Die Nordgrenze Alemanniens wurde nach Süden verschoben und deckte sich grob mit dem Verlauf der heutigen alemannisch-fränkischen Dialektgrenze. Das nördliche Drittel Baden-Württembergs lag somit im direkten fränkischen Einflussbereich (Bistümer Mainz, Speyer, Worms, Würzburg), die südlichen zwei Drittel verblieben im alemannischen Einflussbereich (Bistümer Konstanz, Augsburg, Straßburg). Im 8. Jahrhundert wurden Grafschaften (Gaue) als Verwaltungseinheiten installiert (Breisgau, Ortenau, Hegau und weitere). Seit dem 9. Jahrhundert teilt das Gebiet Baden-Württembergs die Geschichte des Ostfränkischen beziehungsweise des Heiligen Römischen Reiches. Mit der Neubildung der Stammesherzogtümer gehörten die südlichen Gebiete des heutigen Bundeslandes bis zum Ausgang des Hochmittelalters zum Herzogtum Schwaben, die nördlichen Gebiete befanden sich beim Herzogtum Franken.

Samstag, 26. Juli 2008

Lukas ist da!


Es ist vollbracht! Lukas bereichert seit dem 17.07.2008 unsere Familie.

Hier noch ein paar "technische Daten":

Geburtsdatum : 17.07.2008
Uhrzeit : 14:08
Grösse : 54 cm
Gewicht : 4380 g

Montag, 16. Juni 2008

EM


Wir werden Europameister...wenn ich gross genug bin ;-)

Mittwoch, 7. Mai 2008

Erweiterung der Terrasse



Die Erweiterung der Terrasse um eine Verbindung von West- und Südterrasse ist nun fast abgeschlossen. Wie üblich war die Unterkonstruktion zeitaufwendiger als der Rest. Obwohl diesmal das Geländer noch hinzu kam. Insgesamt jedoch ein vertretbarer Aufwand.

Im Bild sieht man die Balken, die mit den Hauptterrassen verschraubt sind und am Eck auf zwei Punktfundamenten ruhen. Eines davon habe ich aufschalen müssen. Das nächste mal würde ich das jedoch mit zusätzlicher Eisenarmierung machen. Es kam für die breitere Seite noch ein dritter Balken hinzu, um Schwingungen zu vermindern.

Das Geländer ist noch nicht ganz fertig. Es fehlen noch Handlauf und Drahtseile. Die kommen dann bei der nächsten Aktion noch dazu. Die Drahtseile muss man konfektioniert bestellen mit sogenannten Gewindeterminalen. Kann man auch selbst herstellen, dann braucht man jedoch eine Stahlpresse im Keller ;-).

Sonntag, 17. Februar 2008

Bei herrlichem Wetter besuchten wir heute mit unseren Freunden Anja und Lars voller Erwartung das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart. Vorneweg sei gesagt, wir wurden nicht enttäuscht!

Gerade mal 10min entfernt ist es schon fast peinlich, dass wir noch nicht da waren. Es ist wirklich umwerfend wie viel Automobilgeschichte dort auf beeindruckende Art dokumentiert ist. Das Personal war sehr zuvorkommend und freundlich, keine Selbstverständlichkeit für ein Museum.

Überraschend waren auch die Audio-Guides. Kleine tragbare Computer (ähnlich einem PDA) erklärten kurz und prägnant allerlei wissenswertes und kurioses zu den Ausstellungsstücken. Dazu brauchte man nur mit dem Gerät auf das Objekt der Begierde zeigen und schon konnte man entweder einen allgemeinen Überblick bekommen, technische Details erfahren oder dem Zeitgeschehen lauschen . Der Umfang der Information war sehr ausgewogen, nicht zu detailiert aber auch nicht oberflächlich. Man musste sich also nicht alles anhören, sondern konnte sehr effektiv sich auf das konzentrieren was persönlich von Interesse war.

Natürlich gab es Autos, Autos, Autos, die chronologisch aufgereiht waren und ohne Gedränge (und das am Sonntag Nachmittag!) erforscht werden konnten. Angefangen mit dem ersten Automobil über den legendären SL-300 mit Flügeltüren bis zum Formel-Eins Boliden war alles vertreten was das Männerherz höher schlagen lässt.

Am Ende durfte man auch noch die Mercedes-Benz Key-Chains behalten. Insgesamt eine sehr gelungene Sache, die spannende Unterhaltung für einen Nachmittag garantiert. Für 8€ ein klares "Empfehlenswert"!

Als Schlusswort gilt frei nach Gertrude Stein (Sacred Emily): Ein Auto ist ein Auto ist ein Auto ;-).